«

»

Zwei Treppchenplätze gehen nach Sindelfingen

Mit sechs Teams war der VdH Sindelfingen auf der südwestdeutschen Meisterschaft im Agility vertreten. Diese fand am 22. Juli in einer Hundesporthalle, der DogsWorldArena, in Östringen statt. Auf Kunstrasen traten über 160 Teams in den verschiedenen Größenklassen gegeneinander an. Die jugendliche Starterin Celina Scheufler mit ihrer Hündin Suki konnte nach ihren Erfolgen auf der Jugendmeisterschaft und dem Jugendmeistertitel im Obedience leider keinen der beiden Läufe ins Ziel bringen. Nicole Klengel und Sila kamen in der Größenklasse Large mit zwei Fehlern auf den 31. Platz.

Die Titel auf der südwestdeutschen Meisterschaft werden durch eine Kombinationswertung vergeben. Erst liefen alle Mensch-Hund-Teams einen Jumpinglauf. Ein schneller Parcours, in dem der Hund Hürden, Tunnel und den Slalom absolvieren muss. Vier Sindelfinger schafften einen fehlerfreien Lauf und hatten somit Chancen um die Treppchenplätze mitzulaufen. Diese entschieden sich im zweiten Lauf, dem sogenannten A-Lauf. Hier müssen die Hunde auf den Kontaktzonengeräten, einer Wand, einem Laufsteg und einer Wippe, ihre Geschicklichkeit beweisen. In diesem Lauf wird in der umgekehrten Reihenfolge der Platzierung des Vorlaufs gestartet. So steigt bei allen Teams die Nervosität.

In der Größenklasse Large lief Christina Straus mit ihrer Hündin Nell auch im zweiten Lauf schnell, aber leider mit einem Kontaktzonenfehler ins Ziel. Sie schafften noch eine vorzügliche Kombinationswertung und erreichten den 16. Platz. Jana Rieger und die erst dreijährige Border Collie-Hündin Some liefen auch im zweiten Lauf fehlerfrei ins Ziel. Mit einer tollen Gesamtzeit konnten die beiden den Pokal für den dritten Platz von 70 Hunden mit nach Hause nehmen.

Bei den mittelgroßen Hunden lagen zwei Sindelfinger Teams nach dem Jumping auf den Plätzen sieben und acht. Mit zwei Parcoursfehlern im zweiten Lauf schafften es Elke Marzari und Enzo nicht ihren Platz zu verteidigen. Der Gesamtplatz 12 auf einer Meisterschaft bestätigt dennoch die konstante Leistung der Saison. Für Stefanie Scholz und Spanielhündin Mathilda lief es dagegen auch im A-Lauf rund. Mit einem weiteren fehlerfreien Lauf konnten sie sich auf den dritten Platz nach vorne schieben und noch eine Bronzemedaille nach Sindelfingen holen.

Für die deutsche Meisterschaft im September sind die platzierten Teams automatisch gesetzt. Hoffentlich reicht es auch für die anderen Sindelfinger Teams sich über die Punkteliste zu qualifizieren.