↑ Zurück zu Sport

Agility

Kurszeiten

Anfänger:

Montags 17.30-18.45

Fortgeschritten:

Samstags 12.30 -14.00 & Samstags 14.00 – 15.30 Uhr

Turniergruppen:

Donnerstags 17 – 21.00 Uhr, Samstags 10.00 bis 14.00 Uhr

siehe auch: Trainingszeiten.

Kursinhalt:

Agility heißt auf deutsch Behändigkeit oder Geschicklichkeit und ist mittlerweile eine sehr beliebte Freizeit- aber auch Leistungssportart, da sie für viele Hundebesitzer eine gute Möglichkeit bietet den Hund körperlich und geistig fit zu halten. Der Spaßfaktor kommt sowohl bei Zwei- als auch beim Vierbeiner nicht zu kurz. Der Hund muss in einem Parcours verschiedene Geräte nacheinander fehlerfrei absolvieren und das in möglichst kurzer Zeit. Während dem Lauf darf man seinen Hund nur mit der Stimme und per Körpersprache führen, dabei ist es aber völlig egal, welchen Weg man zwischen den Hindernissen nimmt, der Hund darf vor, hinter, rechts oder links von seinem Hundeführer laufen. Die Geräte sind nie gleich angeordnet, sondern stehen immer wieder in einer neuen Reihenfolge, so dass sich der Hundeführer jedes Mal einen neuen Parcours merken muss. Die Geräte im Agility sind sehr vielfältig, es gibt verschiedene Sprunggeräte (Hürde, Mauer, Reifen, Weitsprung), Tunnels, einen Slalom, einen Tisch und die Kontaktzonengeräte (Steg, A-Wand, Wippe). In den verschieden Kursen werden je nach Leistungsstand Hund und Hundeführer an die verschiedenen Geräte und Laufkombinationen hingeführt.

Voraussetzungen:

Agility ist prinzipiell für alle Hunde und alle Hundeführer geeignet. Eine Grundfitness und Motivation sowohl beim Hund als auch beim Hundeführer sollte jedoch vorhanden sein. Was nicht ist kann aber ja noch werden. Die Hunde werden beim Agility in drei Größenklassen (large, midi, small) eingeteilt, deshalb sind besonders auch kleine Hunde in diesem Sport gut aufgehoben! Nur für sehr große und/oder sehr schwere Hunde ist Agility eventuell nicht der passende Sport, aber wenn es dem Hund Spaß macht kann man das Training natürlich entsprechend anpassen. Bei uns sind alle Hundeführer mit ihren Hunden sehr gerne gesehen und dürfen am Training teilnehmen.

Der Hund sollte

 – etwa mindestens 1 Jahr sein,

 – fit und gesund sein,

 – nicht stark übergewichtig sein.

Hintergrundinfos:

Seit 2002 wird bei den Hundefreunden Sindelfingen Agility angeboten. Mittlerweile sind viele Agility Sportler unseres Vereins erfolgreich auf Meisterschaften, Turnieren und Fun-Turnieren in der ganzen Region und darüber hinaus erfolgreich unterwegs.

Voraussetzung für Turnierstarts ist die Begleithundeprüfung.

Bitte bringen Sie

– den Impfpass,

– den Versicherungsnachweis,

– eine normale, kurze Leine (möglichst ohne Ösen, keine Flexi-Leine),

– ein normales Halsband (kein Zugstopp), Geschirr oder ähnliches,

– viele kleine, weiche Lerckerchen (am einfachsten sind kleine Wurst- oder Käsestückchen)

– ein Zerrspielzeug (z.B. ein Tau)

– wenn vorhanden einen Erdhaken zum Anbinden des Hundes mit

mit.